Weihnachten und die Winter-Sonnwende 2016

Ihr Lieben,

manch einem mag es vorkommen (wieder mal) als ob wir in einem Trockner sind, der aber jetzt gerade kaputt ist. Die Wäsche bleibt nass. Wir müssen uns damit auseinanander setzen und gucken, wie wir sie alternativ trocknen können. Das hat alles mit der guten alten Wäscheleine zu tun. Es ist mühsam, trocknet aber auch.

Das bringt mich gleich zum richtigen Thema:

Viele Beziehungen sind dieses Jahr in die Brüche gegangen. Ja, das Jahr der Wahrheit!

Vieles ist aufgedeckt worden. Auch unsere Schattenseiten. Das worauf die anderen reagiert haben, nenne ich die Schattenseite und sie selbst haben und die Spiegelung in uns gesehen haben. Und dieses Jahr 2016 kam das alles hervor. Schmerzhaft ja, aber dennoch zum Ansehen und Verbessern oder sogar zum Heilen hin.

Freundschaften, Beziehungen, Ehen, die dies standhalten konnten und mitfühlend (also wirklich ohne Wertung) waren, trennten sich nicht und haben Bestand.

Schier die Eingeweide wurden von uns, wurden von anderen gesehen, gewertet, verurteilt und teilweise in der NICHTVERSTANDENHEIT bewertet. Da liegt es nun an uns, ob wir in das „verurteilte Opfer“ gehen, oder Verantwortung übernehmen und auch zu unseren Schwächen stehen!

Wir leben nun mal hier in der 3-D-Welt. In der Welt der Dualität. Wo kein Schatten, da kein Licht. Wie könnten wir die Welt erfahren, wenn es nicht diese 2 Dinge gäbe, damit wir unterscheiden können.

Auch Terror und Frieden gehören dazu. LICHT UND SCHATTEN!

Wir sind – die meisten von uns- so schnell in der Verurteilung oder des Abstempelns einer Person. Das ist unser Wesen.

Aber wahre Spiritualität ist jedem Menschen gegeben. Da hat es keine Wertung, da gibt es nur Annahme. Das ist MITGEFÜHL und Countenance – ein bisschen Stil darf sein!

Deshalb, versucht am Heiligen Abend, großmütig zu sein. Lernt in das Mitgefühl zu kommen. Verurteilt eure Familie nicht, auch wenn sie noch so anstrengend, streitsüchtig, morbide oder betrunken ist. Seid im MITGEFÜHL. Ihr werdet sehen, dass es unglaublich schön und leicht wird!

Und eines möchte ich noch sagen/schreiben: Ich erlebe täglich in meiner Praxis die Verurteilungen der Anderen, die entziehen aber damit Deine Macht, wenn du dich darauf einlässt. Die Macht, dass Du für die selbst einstehst und handelst. Denn niemand anderes kann für Dich sprechen. Nur Du kannst es tun. DU mit Deinem freien Willen. Wenn Du das verstehst, kannst Du sie Dir (die Macht) zurückholen. und das ist Dein mächtiges Lebensprinzip! Auch wenn es ein wenig Übung braucht, so gelingt es Dir.

Von ganzem Herzen ein schönes Weihnachtfest und eine tollen Start in das neue Jahr! Denn die Energien von 2017 fliessen schon ein!

Und ich freue mich auf Dich!

Eure Gabriela Langen in Verbundenheit und von Herz zu Herz!