Was mir noch am Herzen liegt…

Zwischenbericht!

Ich muss mich jetzt, bevor es auch für mich gilt, die Weihnachtvorbereitungen zu treffen, noch einmal melden.

Vielen lieben Dank für die Rückmeldungen bezüglich meines letzten Artikels  über 2016.

Ich freue mich immer so sehr, wenn ich Eure Rückmeldungen bekomme, sei es über die wunderbare Shana mit ihren „Tor in die Galaxien“ oder über Facebook. Hurra, da weiss ich wofür ich schreibe. Dankeschön Tausendfach!

Aber eines muss ich jetzt gerade noch los werden:

Ich glaube, die meisten meiner nun treuen und auch neuen Leser sind weiblich. Wie ihr mit Sicherheit mitbekommen habt, bin ich immer neutral. Wir sind alle eins und so sollten wir auch miteinander umgehen.

Was ich aber gerade merke ist: Die Weiblichkeit hat es gerade „superschwer“. Wir (Frauen) benötigen gerade sehr viel Zeit für uns selbst. Wenn diese Zeit uns nicht gewährt wird, reagieren wir ungewöhnlich aggressiv. Wir sagen dann zum Teil Worte, die wir niemals sagen wollten. Wir verletzen unsere liebsten Menschen. Versucht den letzten Weihnachtsvorbereitungs-Marathon so stressfrei wie möglich zu bewältigen. Wenn dieses Jahr nicht alles perfekt ist, dann ist es auch kein Drama.

Bitte, seid ihr Frauen euch gerade bewusst, dass im Hintergrund nun sehr viel geschieht um das „Matriarchat mit dem Patriarchat” nun endlich auszugleichen.

Der Vollmond, der dieses Jahr über Weihnachten strahlt, kommt erst 2038 wieder.

Lebt Eure Mütterlichkeit! Also seid in Eurem Göttlichen Frausein, sehr mitfühlend und erhaben und haltet die Energie der Göttin!

Nochmals ein gesegnetes Weihnachtsfest von ganzem Herzen!

Eure

Gabriela Langen