Der Wirrwarr an Informationen derzeit.

Ihr lieben Wegbegleiter,

ich bin auch ein Mensch der die mannigfaltigen Medien nutzt und sie für sich einsetzt.

Dazu gehört u. a. auch Facebook. Es bringt mir auch Freude, wenn ich Artikel lese, die so mit Licht durchstrahlt sind und mich damit auch zum Lachen bringen. Auch ich poste gerne Bilder meines Hundes, meiner Torten, die ich gebacken habe und anderes.

Aber es gibt grundsätzlich im Internet so vieles, was uns nicht zuträglich ist. Auch wenn es nur Veröffentlichungen und Weiterleitungen von irgendwelchen gechannelten Texten sind.

Deshalb meine Bitte : Lest die Texte mit eurem Herzen! Sollte sich beim Lesen der ersten Sätze irgendwie ein blödes Gefühl oder eine leise innere Sperre spüren lassen, lasst es einfach. Texte haben auch ihre Schwingungen und manche Texte beinhalten eben auch Informationen, die uns nicht sehr zuträglich sind. Zum Teil sind sie auch manipulativ und mit gewissen Schwingungsmustern unterlegt.

Sicherlich ist das Feld der Informationen sehr erhöht, aber es bedingt auch unsere eigene Entscheidungskraft. Das hat was mit Selbstermächtigung zu tun. Jedes mal, wenn wir einen Text lesen, der zwischen den Zeilen niedriger schwingt als unser Körper, geben wir Macht ab. Unsere Lebens-Macht. Unsere Energie des Lebens!

Deshalb appelliere ich an jeden Einzelnen von Euch – sorry für meine Ausdrucksweise – zieht Euch nicht jeden Schmarrn von irgendjemanden rein, der was postet und Euch diesen Inhalt als erleuchtenden Text proglamiert.

Seid aufmerksame Zensoren für Euer höchstes Wohl – und zum Wohle Aller!

In Liebe und Verbundenheit

Eure Gabriela