Mal was Schönes zum Wochenanfang!

 

Ihr Lieben und Tapferen,

das Universum kann nur den Hut vor uns ziehen, so tapfer und wacker wir durch diese Zeiten gehen. Die transformatorischen Energien, die seit ca. einem halben Jahr auf uns einwirken sind enorm. Beziehungen und langjährige Freundschaften gehen in die Brüche. Falsch ausgedrückt, sie gehen nicht in die Brüche, sie lösen sich auf.

Es mag sehr schmerzhaft und von Trauer begleitet sein. Aber dennoch sind dies die Indizien dass sich alles ändert. Unser Verstand/Ego läuft natürlich heiß, aber ist es eine Gnade, dass sich trennt, was nicht mehr zueinander gehört. Mögen böse und aufgeheizte Worte gefallen sein, wo auch wieder und Dein Ego versucht den Schuldigen zu suchen. Aber ich kann Dich beruhigen. Es ist alles zu Deinem höchsten Wohl und zum Wohle aller. Die Wege trennen sich gerade extrem. Das wirst Du auch ordentlich spüren.

Auch geschäftlich haben wir im letzten Jahr erlebt, dass gar nix vorwärts geht. Nix! Man macht und tut, zerbricht sich den Kopf um neue Wege zu finden. Nix!

Ihr Lieben und Tapferen, ich sage Euch, das ist jetzt vorbei. Aber es gibt neue Wege, die zu beschreiten sind. Unbekanntes. Vertrauen.

Mehr denn je, sind wir herausgefordert im Vertrauen zu bleiben, dass alles, so wie es geschieht, ist richtig für uns ist. Das ist schwer und ist eine ungeheure Herausforderung. Aber das ist es wert. Ich habe vor Jahren geschrieben, dass wir in das Axion eintreten. Spreu und Weizen wird getrennt. Dein freier Wille und Deine Entscheidungen im täglichen machen alles aus. Darf ich Dich daran erinnern, dass alles was Du erlebst ein Spiegel ist? Dein Spiegel!

Momentan laufen (und das ist ein Segen) die ganzen Verletzungen, Unzulänglichkeiten, Selbstsabotage-Programme und unendliche Zweifel durch uns durch. Ich bitte Euch inständig: lasst es geschehen, lasst es wie einen Film durchlaufen. Guckt es Euch an, aber geht nicht mehr in die Gefühle rein, denn dann bedienst Du dein Ego mit seiner Angst nicht mehr und es wird müde und gibt auf. Erst dann kann die Herzverbindung wirklich wachsen.

Fühlt Euch danach FREI und STOLZ. Und DANKBAR!

Ich bin zuversichtlich, dass wir da alle noch durchkommen. Jeder von uns und jeder in seinem eigenen Tempo. Bitte seid nicht verzagt und hoffnungslos, denn das ist Dir nicht ebenbürtig. Lass es! Und im Gegenteil:  Sei stolz auf Dich, egal ob Du Mutter, Tochter, Ehefrau, Schwester, Enkel, Bruder, Sohn oder Ehemann bist: wir sind so tapfer und mutig. Jetzt machen wir erst recht weiter.

Stunde um Stunde – jeden Tag!

In Liebe und von Herz zu Herz

Eure Gabriela Langen